Grow- Wachse in Deine Größe.

 

Oft kommen manche Impulse genau im richtigen Moment in unser Leben. Seien sie durch Bilder, Gelesenes, Sprüche etc. inspiriert. Heute hat mich die Statusmeldung von einer Freundin fast umgehauen.

„ If you want to achieve greatness stop asking for permission.“

Es war so passend zu meinen Gedanken der letzten Tage, die von Euphorie, zögerlichem Fragen, Zweifeln und tiefen Ängsten erfüllt waren. Vielleicht frage auch ich noch nach einer Erlaubnis, das zu tun, was ich liebe.

Wer könnte Dir diese Erlaubnis geben, als nur Du selbst.

Vielleicht denken wir um das zu tun was wir wirklich wollen brauchen wir erst noch weitere Ausbildungen, irgendein Diplom oder einen Titel.
Wartest Du auf noch darauf, dass Dir jemand die Erlaubnis gibt? Aber wer sollte sie Dir geben als nur Du selbst? Schließlich bist Du in eine relativ freie Gesellschaft hinein geboren worden und der Spielraum Dein Leben nach Deinen Möglichkeiten zu gestalten ist sehr weit gesetzt.Und dann kommt dieser Mensch oder dieser Stempel, der Dir die Erlaubnis gibt und was dann? Hättest Du dann wirklich das Vertrauen in Deine eigenen inneren Kräfte?

Selbstvertrauen baut sich durch Erfahrung auf.

Dein eigenes Selbstvertrauen kann sich nur durch Erfahrungen aufbauen, die Du im Umgang mit Deinen Fähigkeiten machst. Du kommst ins Tun und erzielst persönliche Erfolge. Learning by doing ist das Stichwort. Nur wenn Du ins Tun kommst, bekommst Du ein Gefühl dafür, wo Deine Stärken liegen. Es ist ein gutes Gefühl sich durch die Erfahrungen weiter entwickeln zu können. Theorie und Praxis werden dadurch vereint.

Grenzerfahrungen sind wichtig, um in deine eigene Größe zu kommen.

Das Erfahren Deiner eigenen Grenzen zeigt Dir auf, wo Du Dich noch weiter entwickeln darfst. Immer wieder möchte uns, unser Verstand vorgaukeln, dass wir keine Fehler machen dürfen. Wir malen uns immer wieder das Schlimmste aus und dies hält uns davon ab, ins Tun zu kommen. Doch das Machen eines Fehlers, schenkt uns Selbstvertrauen, da wir durch neue Lösungsstrategien unsere Situation verändern können. Vielleicht ist es gut im Auge zu behalten, dass aus einigen scheinbaren Fehlern und Irrtümern, schon viele große Dinge in dieser Welt entstanden, gerade mit Blick auf die Wissenschaft.

736557_web_R_K_B_by_neurolle - Rolf_pixelio.de

Wir haben oft Angst vor unser Größe uns Sabotieren uns dabei selbst.

Wenn wir wirklich die innere Größe in uns zulassen würden, dann müssten wir ins Tun kommen. Vielleicht haben wir eine scheiß Angst davor, denn kommen wir in unsere Größe und wir müssten diese vielleicht nach außen zeigen. Wir müssten etwas von uns offenbaren und die Erwartungshaltung Anderer uns gegenüber würde vielleicht steigen.Vielleicht treffen wir gerade deshalb die falschen Entscheidungen, weil wir es somit gar nicht versuchen müssen. Dann können wir schön, mit einer Tüte Popcorn vor der Glotze sitzen, haben es kuschelig warm und müssen uns nicht in die ach so harte Welt da draußen trauen.Lieber schön in alten Gefilden bleiben und bloß nichts riskieren.

Deine innere Größe ist ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang

Aber was wenn Du es nicht einfach versuchst… Vielleicht wirst Du es für immer betreuen. Wir haben doch nur verdammt noch mal dieses eine Leben. Warum etwas nicht einfach versuchen? Warum nicht einfach weiter gehen. Und egal was passiert, dass Abenteuer und die Lernerfahrung waren es bestimmt wert. Jede Grenzerfahrung bringt uns weiter und jeder Erfolg stärkt unser Selbstvertrauen.

Was ist eigentlich deine größte Angst?

Oft sind unsere Ängste, übersteigert und fernab der Realität. Dies wird uns dann bewusst, wenn wir uns wirklich fragen: Was ist das Schlimmste, dass passieren könnte?Wir haben zumeist einfach Angst davor, uns lächerlich zu machen. In einem Interview der letzten Wochen hörte ich einen tollen Satz:

„Sich lächerlich zu machen ist ein Muskel der trainiert werden möchte“.

Ja, dann mach Dich eben lächerlich oder nicht. Aber wenigstens warst Du dann Du selbst. Du lebst- ja Du lebst und wenn Du Dich nur anpasst, dann bist Du wahrhaft tot. Und mal ehrlich, die Menschen, die sich über Dich lächerlich machen würden, wie oft könntest Du im Gegenzug nicht das Gleiche tun. Vergiss nicht, es gibt überall Gleichgesinnte.
Oh ja es sind direkt Worte an euch, aber auch an mich selbst. Es musste raus.Aber das soll jetzt nicht heißen, dass wir es überstürzen müssen.
Wir dürfen wachsen, in ganz kleinen Schritten.

584804_web_R_by_Klaus Eitel_pixelio.de

Gehe weiter, in kleinen Schritten.

Frage Dich doch heute mal, welcher kleinen Herausforderung möchte ich mich stellen?
Was ist der kleinste Schritt, den ich heute gehen kann? Dann tue ihn und klopfe Dir danach auf die Schulter. Du bist wunderbar- Deine Größe ist wunderbar. Und es gibt Menschen da draußen, die sie schätzen werden. Aber dafür gibt es nur einen Weg: Zeige Dich.

Alles Liebe an euch
Denise

 

Bilder:
Baum: neurolle – Rolf_pixelio.de
Weg: Klaus Eitel_pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.